23. August 2017 Käty Mothes

Berufsschulstandort erhalten, auch für Restaurant- und Hotelfachleute

In der vergangen Woche wurde bekannt, dass aufgrund von lediglich zwei fehlenden Anmeldungen der Ausbildungszweig für Restaurant- und Hotelfachleute an der BSZ Anne Frank Außenstelle Falkenstein durch das Kulturministerium gestrichen wird.

Die LINKE Stadträtin und Listenkandidaten zur Bundestagwahl Käty Mothes aus Falkenstein erklärt dazu:
"Ich finde es absolut unverständlich wie man im Herzen einer Tourismusregion wie dem Vogtland den dazugehörigen Berufsschulzweig schließen kann. Zusätzlich wurde vor einigen Wochen erst behauptet, dass die Berufschule mit allen Ausbildungsgängen weiterhin bestehen bleibt.

Die Schließung ist ein schlag ins Gesicht unserer Region und wird den Fachkräftemangel in der Tourismuswirtschaft sicher nicht verbessern. Azubis die sich für eine Ausbildung in der Hotellerie oder Gastronomie entschieden haben müssen sich schon im Bezug auf ihre Arbeitszeiten oft flexibel zeigen, jetzt sollen diese auch noch eine längeren Weg zur Berufsschule in Kauf nehmen. Hier ist auch anzumerken, dass die Fahrkosten nicht im vollen Umfang übernommen werden und die AZUBI´s dann neben dem langen Weg zur Berufschule auch eine Kostensteigerung in Kauf nehmen müssen. Für eine nachhaltige Entwicklung unser Region als Tourismusdestination muss der Standort in Falkenstein unbedingt geschützt werden.

Als Stadträtin liegt mir natürlich auch unsere Stadt am Herzen. Die Berufsschule gehört mit ihren Schülerinnen und Schülern zum Stadtleben und -bild. Ein Streichen eines Bildungszweiges darf nicht der Anfang vom Ende der Berufsschule sein.

Wenn wir junge Menschen im Vogtland halten wollen, dann muss es auch weiterhin möglich sein, dass diese hier eine Berufsschule besuchen können. Das der Landrat wochenlang niemanden darüber informiert hat, ist nicht hinnehmbar. Vielleicht wollte man dieses bis nach der Wahl verheimlichen, um keine Wählerstimmen zu gefährden. Mit der LINKEN wird es keine Schulschließungen oder Schließungen von Ausbildungsgängen in der Berufsausbildung geben."

Kategorien: DIE LINKE. Vogtland, Linksfraktion Falkenstein, Pressemitteilung, Wahlen

Kommentare

Keine Kommentare zu diesem Beitrag

Hinterlassen Sie einen Kommentar